Concluding Observations 2015

Am 19. Juni 2014 hat eine Delegation des Netzwerks Kinderrechte Schweiz den NGO-Bericht im Rahmen der „Pre-Sessional Working Group“ vor den Mitgliedern des UN-Kinderrechtsausschusses vertreten und Fragen des Ausschusses zur aktuellen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in der Schweiz beantwortet. Die Delegation der „offiziellen Schweiz“ hat am 21. und 22. Januar 2015 Rede und Antwort zum Staatenbericht gestanden. Anschliessend hat der Ausschuss, basierend auf beiden Anhörungen, seine Empfehlungen (Concluding Observations) an die Schweiz zur Verbesserung der Kinderrechte formuliert und am 4. Februar 2015 veröffentlicht.

An dieser Stelle berichtet das Netzwerk Kinderrechte Schweiz laufend über News und Entwicklungen im Berichterstattungsverfahren.

Bundesrat Alain Berset will die Kinderrechte stärken

In der ersten Woche der Wintersession hat sich Bundesrat Alain Berset deutlich zur Verbesserung des Schutzes der Kinderrechte in der Schweiz ausgesprochen.mehr

Unterstützung der Interpellation zur Umsetzung der Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses von 2015

In der kommenden Wintersession ist im Ständerat die Interpellation 18.4082 traktandiert, welche für den Schutz und die Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz von grosser Bedeutung ist.mehr

Internationaler Tag der Kinderrechte 2018 - das Netzwerk Kinderrechte zieht Bilanz

Anlässlich des Internationalen Tags der Kinderrechte am 20. November zieht das Netzwerk Kinderrechte Schweiz Bilanz über die Umsetzung der Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschuss. mehr

UN-Kinderrechtsausschuss: Kinder als Menschenrechtsverteidiger/-innen stärken und schützen

Am 28. September 2018 fand in Genf der «Day of General Discussion» des UN-Kinderrechtsausschusses zur Rolle von Kindern als Menschenrechtsverteidigerinnen und –Verteidiger statt. Die Erfahrungen und Ansichten von Kindern und Jugendlichen selbst standen dabei im Zentrum der Debatte. mehr

3. Fakultativprotokoll: Erste Individualbeschwerde gegen die Schweiz

Der UN-Kinderrechtsausschuss hat die Ausweisung einer kurdisch-jesidischen Familie nach Griechenland vorerst gestoppt. Der Ausschuss verlangt, dass die Vorwürfe einer Verletzung der UN-Kinderrechtskonvention überprüft werden. mehr

Philip D. Jaffé in den UN-Kinderrechtsausschuss gewählt

Die Vertragsstaaten der UN-Kinderrechtskonvention haben am 29. Juni 2018 den Schweizer Experten Prof. Philip D. Jaffé in den UN-Kinderrechtsausschuss gewählt. Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz gratuliert Prof. Jaffé zu Wahl.mehr

Schweizer Kandidatur für den UN-Kinderrechtsausschuss

Am 29. Juni 2018 wählen die Vertragsstaaten der UN-Kinderrechtskonvention neun neue Mitglieder des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes. Mit Prof. Philip D. Jaffé stellt sich auch ein Kandidat aus der Schweiz zur Wahl. mehr

Kinder- und Jugendbeteiligung im UN-Berichtsverfahren

Die Kinderrechts-Netzwerke Österreich, Deutschland und Schweiz tauschten sich in den letzten eineinhalb Jahren im Rahmen eines Erasmus+ Projekts gemeinsam zum Thema Kinder- und Jugendbeteiligung aus.mehr