Manifest Kinder und Jugendgesundheit

Das Manifest «Gesunde Kinder und Jugendliche» welches von Public Health Schweiz, der Swiss School of Public Health+ und der ZHAW Gesundheit getragen wird, stellt sechs prioritäre Forderungen zur Prävention und Gesundheitsförderungen im Kindes- und Jugendalter auf.mehr

UN-Kinderrechtsausschuss: Kommentar zur Jugendstrafrechtspflege

Der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes legt eine neue „Allgemeine Bemerkung“ zur Jugendstrafrechtspflege vor. Im Zentrum steht die Auslegung der Artikel 37 und 40 der UN-Kinderrechtskonvention. Dies ist auch für die Schweiz relevant, denn der UN-Ausschuss hat in diesem Bereich wiederholt...mehr

Greta Thunberg reicht Beschwerde beim UN-Kinderrechtsausschuss ein

Klimaaktivistin Greta Thunberg hat zusammen mit 15 weiteren Kindern eine Beschwerde beim UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes eingereicht. Sie kritisiert, dass die Staaten zu wenig gegen den Klimawandel unternehmen. mehr

JA zur Ombudsstelle für Kinderrechte: Zugang zur Justiz ist ein Grund- und Menschenrecht

Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz unterstützt die Motion 19.3633 "Ombudsstelle für Kinderrechte" mehr

Kinderrechte im Parlament

Vorschau auf die Herbstsession 2019mehr

UNICEF veröffentlicht eine kinderfreundliche Version der Konvention über die Rechte des Kindes

Das Kinderhilfswerk UNICEF der Vereinten Nationen veröffentlicht anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der UN-Kinderrechtskonvention eine kinderfreundliche Version.mehr

Betreuung von MNA in Bundesasylzentren: Evaluation der ZHAW zeigt Handlungsbedarf auf

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat im Rahmen eines Pilotprojektes Standards für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (MNA Mineurs Non Accompagnés) ausgearbeitet, die in zwei Zentren des Bundes getestet worden sind. Die ZHAW hat im Auftrag des SEM...mehr

UNICEF-Studie bestätigt wenig familienfreundliche Strukturen in der Schweiz

Wie eine neue UNICEF-Studie zeigt, rangiert die Schweiz bei der Familienfreundlichkeit entwickelter OECD und EU-Staaten auf dem letzten Platz. Spitzenplätze nehmen skandinavische Staaten wie Schweden, Norwegen und Island ein. Den Schluss der Rangliste teilt die Schweiz mit Zypern und Griechenland.mehr

Wir feiern

Wer macht was?

Kinder fragen zu Recht - antworten Sie!