Themenarchiv

Lehrplan 21 - Stellungnahme des Netzwerks Kinderrechte

Im Rahmen der Konsultation zum Lehrplan 21 macht das Netzwerk Kinderrechte auf die Verpflichtung der Schweiz aufmerksam, die Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) durch geeignete und wirksame Massnahmen in die Bildung von Kindern und damit in den Lehrplan 21 zu integrieren.mehr

Caritas-Bericht: Mit Chancengleichheit gegen Armut

Der neue Monitoring-Bericht "Mit Chancengleichheit gegen Armut" der Caritas analysiert die kantonalen Strategien zur Frühen Förderung als Instrument der Armutsbekämpfung.mehr

Studie: Jugend und Lehrplan 21

Schweizer Jugendliche möchten gemäss einer Befragung zum Lehrplan 21 ihren Wissensstand bezüglich Kinder- und Jugendrechten im Speziellen sowie Menschenrechten im Allgemeinen erweitern.mehr

Bundesgerichtsentscheid: Unterhaltszahlungen für kleine Kinder können bis zu ihrem 25. Geburtstag festgelegt werden

Das Bundesgericht hat am 29. August einen Entscheid gefällt, wonach eine Unterhaltszahlung für ein Kind bis zu seinem 25. Geburtstag festgelegt werden kann, auch wenn dieses aktuell noch sehr jung ist und die Prognose, welche Ausbildung das Kind einst machen könnte, äusserst schwierig ist.mehr

Menschenrechte: Bestandsaufnahme im Bereich der Kinder- und Jugendpolitik in der Schweiz

Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) hat im Verlag Editions Weblaw im Rahmen der Grundlagenstudie "Umsetzung der Menschenrechte in der Schweiz" den Teilband "Bestandsaufnahme im Bereich der Kinder- und Jugendpolitik" publiziert. mehr

Nationales Programm zur Armutsbekämpfung

Der Bundesrat hat das Nationale Programm zur Prävention und Bekämpfung von Armut verabschiedet.mehr

Kinder und Jugendliche sanieren die IV – Petition zum Recht auf Bildung

Die IV-Revision kürzt Elternrenten und schränkt die Berufsbildung von Jugendlichen mit Behinderungen einmehr

Die 6. IV-Revision greift in Kinderrechte ein

Bis am 15. Oktober 2010 läuft die Vernehmlassung zum zweiten Massnahmenpaket der 6. IV-Revision. Der Entwurf greift in zwei Punkten die Rechte von Kinder und Jugendlichen an.mehr